Category: News

 

Mai – Newsletter – Jugend gegen G20
(Dieser Newsletter soll bitte breitgestreut/weitergeleitet werden)

Inhalt:
• Stand unserer Planungen
• Mobilisierung: Musterpräsentation fertig, Veranstaltungshinweise, Bestellung von Mobilisierungsmaterialien ab sofort möglich und Website geht online: www.Jugendgegeng20.de
• Die nächsten Termine
• Anhang: Aufruf und Newsletter als PDF

Die Jugend kommt in Bewegung!

Anfang des Jahres hat sich die bundesweite Plattform Jugend gegen G20 gegründet und bereitet seitdem, gemeinsam mit anderen Bündnissen, die Proteste gegen den Gipfel am 7.-8.7. in Hamburg vor. Wir sind ein Bündnis aus antifaschistischen, gewerkschaftlichen und internationalistischen Jugendorganisationen, welches offen ist für alle, die unsere Kritik teilen.

Hiermit erhaltet ihr ein kurzes Update, über unsere Aktivitäten. Wir möchten unsere Planung auf diesem Wege Transparenz machen und hoffen so noch mehr Mitstreiter*innen für unseren Protest gewinnen zu können.

Unterzeichnet unseren Aufruf und werdet teil von Jugend gegen G20!

+++Stand der Vorbereitung unserer Protestwoche+++

5.-6.7.17 (Mi./Do.) Gipfel für globale Solidarität (Workshop von Jugend gegen G20)

Auf dem Gipfel für Globale Solidarität (Mehr Infos: solidarity-summit.org), werden wir als Jugend gegen G20 einen eigenen Workshop anbieten. Solltet ihr Interesse haben, euch an dem Workshop zu beteiligen oder sogar aktiv an der Vorbereitung mitarbeiten wollt, schreibt uns einfach eine Mail an: jugendgegeng20@riseup.net

7.7.17 (Fr.) Aktionstag (Blockaden und Bildungsstreik)

Blockaden
Am 7.7. wird es im gesamten Stadtgebiet, nördlich und südlich der Elbe verschiedene Aktionen des Zivilen-Ungehorsams geben, welche die Zielsetzung haben den Gipfel in seinem Ablauf zu stören. Wir als Jugend gegen G20 befinden uns derzeit im Informationsaustausch mit Block G20- coloured the red zone (http://www.blockg20.org). Über eine mögliche Einbindung und konkrete Beteiligung, möchten wir mit euch bei unserem nächsten bundesweiten Treffen diskutieren.

Bildungsstreik und Demonstration
Die Bildungsstreik AG arbeitet derzeit auf Hochtouren und konkretisiert die Planungen für den Bildungsstreik am 7. Juli. Neben der Unterstützung verschiedener hochschulpolitischer Gruppen, unterstützt auch die Lehrer*innen zuständige Gewerkschaft GEW unser Vorhaben.
Als Höhepunkt des Bildungsstreikes wird am 7.7. ab 10:30 Uhr eine bildungspolitische Demonstration („Bildungsraum statt Lernfabrik – Solidarität statt G20“) ab dem Hachmannplatz (Hamburg Hauptbahnhof) stattfinden. Diese wird durch die Hamburger Innenstadt gehen. In der Nähe des Campus, der Uni Hamburg, enden und damit sich in direkter Nähe zum Ort des Gipfel Geschehens abspielen.
Wer beim planen der Aktivitäten mithelfen möchte, Lust hat Flyer zu verteilen oder Kontakte vermitteln möchte/kann schreibt uns einfach eine E-Mail.
Darüber hinaus freuen wir uns über jede Menge an Unterstützer*innen am Tag selber.

8.7.17 (Sa.) internationale Großdemonstration – Grenzenlose Solidarität statt G20 (Jugendblock von Jugend gegen G20)

Höhepunkt der G20 Protestwoche wird die Großdemonstration am Samstag sein. Auf dieser organisieren wir, als Jugend gegen G20, einen großen Bündnisblock. Einen 7,5t LKW und entsprechende Beschallungsanlage sind bereits geordert und auch die Finanzierung hierfür ist bereits geklärt. Wir befinden uns ebenfalls in Gesprächen mit einigen Bands, um auch während der Demonstration Livemusik auf dem LKW möglich zu machen. Die weitere Ausgestaltung des Jugendblocks findet beim nächsten bundesweiten Bündnistreffen statt. Um besser Planen zu können, würden wir uns bis dahin über eine kurze Rückmeldung über die ungefähre zahlenmäßige Beteiligung eurer Gruppe/Organisation freuen.
Kommt zum Jugend gegen G20 LKW/Lautsprecherwagen auf der Auftaktkundgebung und beteiligt euch am Jugendblock.

Camp

Derzeit befinden sich zwei Camps in Planung. Sollten sich ausreichend interessierte Gruppen finden, die bei der Vorbereitung mithelfen möchten, besteht die Möglichkeit ein eigenes Jugend gegen G20 Barrio anzubieten. Ein paar interessierte Organisationen gibt es bereits, weitere (auch Einzellpersonen) wenden sich hierfür bitte an uns.

+++Hinweise zur Mobilisierung+++

Veranstaltungen

In den Monaten Mai und Juni wird es in 7 verschiedenen Städten Mobilisierungsveranstaltungen von Jugend gegen G20 geben. In den Städten Berlin und Hannover sind eigene, regionale Jugend gegen G20 Bündnisse im Aufbau. Checkt unsere Unterstützer*innenliste und tut euch mit den Gruppen vor Ort zusammen.

Jugend gegen G20 – Jugendrat Hamburg

Auf lokaler Ebene trifft sich der Jugendrat Hamburg, um Proteste vorzubereiten. An zwei Terminen im Monat und in zusätzlichen Arbeitsgruppentreffen (u.a. der Bildungsstreik AG) bereiten rund 40 junge Menschen die Proteste gegen den G20 Gipfel vor.

Material ab sofort bestellbar!

Insgesamt 7000 Plakate (A1 & A2), 10000 Flyer und 9000 Aufkleber sind im Druck und bereits finanziert. Die Materialien können ab sofort von euch über jugendgegeng20@riseup.net (Betreff: Material) bestellt werden und werden euch für die Mobilisierung zugesendet.
In Hamburg könnt ihr diese im Vorraum des AStA der Uni Hamburg, im Schanzenbuchladen und im Infoladen Schwarzmarkt abholen.
Die Jugend gegen G20 Turnbeutel könnt ihr in den nächsten Tagen auch online auf https://www.true-rebel-store.com/de/ bestellen. Die Einnahmen der verkauften Beutel gehen in unsere Bündniskasse.

Vorträge/Präsentation/Workshops selber machen

Wenn ihr selber eine Infoveranstaltung machen wollt, schreibt uns eine Mail oder werdet selber aktiv. Hierfür können wir euch ein Workshop Konzept und eine Präsentation, inkl. Beschreibung der Folien (auf Anfrage) zur Verfügung stellen. Eine Bewerbung der Veranstaltung über unsere Bündnis Facebook- und Webseite ist ebenfalls möglich.

Aktionstag Jugend gegen G20

Am 27.5. veranstalten wir im Gewerkschaftshaus Hamburg, einen Jugend gegen G20 Aktionstag. An diesem wollen wir explizit unsere Aktivitäten für den 7.7. weiter vorbereiten. Hierfür wird es verschiedene Workshops zur Vorbereitung des Bildungsstreik, dem Basteln von Protestmaterialien, dem inhaltlichen Austausch über unsere Kritik an G20 und ein Aktionstraining, zum üben von Blockaden bzw. Aktionen des Zivilen-Ungehorsams, geben.
Ihr habt Interesse? Die Plätze sind zwar leider auf 100 Personen begrenzt, es gibt aber noch freie Plätze!
Also kommt vorbei und schreibt uns vorher am besten eine E-Mail an jugendgegeng20@riseup.net

Presse/Medien

Die Presse AG nimmt derzeit ihre Arbeit auf und plant weitere Aktivitäten. Einen ersten Artikel über Jugend gegen G20 gab es im Hamburger Abendblatt:
http://www.abendblatt.de/hamburg/article210303717/Buendnis-ruft-zum-Bildungsstreik-gegen-G20-auf.html
Bericht über den Bildungsstreik im NDR:
http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/G20-Gipfel-Schulbehoerde-gewaehrt-Ausnahme,gipfeltreffen304.html
Ein weiterer Artikel vom bündnisbeteiligten Gewerkschaftsspektrum erschien in der Zeitung „Neues Deutschland“:
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1051021.die-revitalisierung-der-gewerkschaftsbewegung.html
Darüber hinaus sind wir als Jugend gegen G20 auch im Presseteam der internationalen Großdemonstration vertreten und geben unsere Statements zu den aktuellen Entwicklungen und Planungen der bundesweiten und internationalen Presse ab.
Wenn ihr vor Ort aktiv seid, schreibt uns eine Mail und wir können diese über unsere gemeinsame Website und Facebook Seite weiterverbreiten.

Online findet ihr uns in den Nächsten Stunden unter: www.Jugendgegeng20.de

Anreise

Ihr wollt nicht alleine Anreisen und eventuell mit anderen zusammen einen Bus organisieren? Hier kommt ihr zur Busbörse: http://busse.g20-demo.de/

Finanzen

Insgesamt 6000€ konnten wir für unsere Aktivitäten aufbringen.
Von diesen gehen rund 2000€ in den LKW/Lautsprecher auf der Großdemonstration, 1000€ in den nächsten Jugend gegen G20 Aktionstag und 3.000€ in unsere Mobi-Materialien.
Dennoch werden Spenden benötigt, um weitere anfallende Kosten decken zu können. Wir können jede Spende gebrauchen!
Hier die Daten unseres Spendenkontos:
Kontoinhaber: Hamburg trinkt braunweiß e.V.
Verwendungszweck: JUGEND gegen G20
IBAN: DE 95 4306 0967 2048 4583 00
Bei Überweisungen aus dem Ausland BIC: GENODEM1GLS

Mitmachen

Inzwischen haben über 30 Jugendorganisationen/-Verbände/-Gruppen ihr Mitwirken an Jugend gegen G20 verkündet. Die vollständige Unterstützer*innenliste könnt ihr hier einsehen: www.jugendgegeng20@riseup.net
Wir freuen uns über weitere Unterstützer*innen, sprecht daher gerne bisher noch nicht beteiligte an. Solltet ihr den Aufruf unterzeichnen wollen, schreibt uns eine Mail an: jugendgegeng20@riseup.net
Logos, Flyer, Banner etc. zum Verlinken auf euren Facebook- und Webseiten findet ihr auch auf der Internetseite.

+++Termine der bundesweiten Plattform Jugend gegen G20+++

27.5.17 – ab 10 Uhr Jugend gegen G20 Aktionstag im Gewerkschaftshaus Hamburg
3.6.17 – 3#Bundesweites Bündnistreffen von Jugend gegen G20
(Alle Aufruf Unterzeichner*innen müssten hierfür bereits eine Infomail erhalten haben. Wenn nicht, sagt uns Bescheid. Demnächst wird es eine Einladung mit einer Tagesordnung geben.)

Während der Gipfel Woche:

4.7.17 – Offenes AG Treffen. Letzte Absprachen vor den Protesten
5.-6.7.17 – Gipfel für globale Solidarität – Jugend gegen G20 Workshop
7.7.17 – Aktionstag. Bildungsstreik mit Demonstration um 10:30Uhr am Hachmanplatz (Hauptbahnhof Hamburg)
8.7.17 – Internationale Demonstration „Grenzenlose Solidarität statt G20“ – Block von Jugend gegen G20 (achtet auf die Ankündigungen)

Wir hoffen euch einen guten Überblick, über den aktuellen Planungsstand geben zu können und freuen uns, wenn wir euch fürs Mitmachen gewinnen können!

(Dieser Newsletter soll bitte breitgestreut/weiterverbreitet werden)

Online findet ihr uns bald unter: www.Jugendgegeng20.de


Jugend gegen G20 – Wer wir sind:

Wir sind ein Zusammenschluss aus sozialen, internationalistischen, gewerkschaftlichen und antifaschistischen Jugendgruppen, Organisationen, Verbänden und Einzelpersonen, die im Juli 2017 gegen den G20-Gipfel in Hamburg auf die Straße gehen werden.
Wir werden den Protest gegen den G20-Gipfel nutzen, um unsere unterschiedlichen Kämpfe zusammenzuführen und ein deutliches Signal für eine solidarische Gesellschaft jenseits von Diskriminierung, Unterdrückung und Ausbeutung zu setzen. In uns wächst die Erkenntnis, dass ein gutes Leben für alle im Kapitalismus nicht möglich ist, daher soll unser Zusammenkommen über den Widerstand gegen den Gipfel der G20 hinausgehen.

Jugend gegen G20 (Stand: 15.05.17):

– a? Gauche Bremen
– AGIR – Demokratische Jugend, Rosenheim
– Arandela – Linke Initiative Oldesloe
– Arbeitsgemeinschaft für gewerkschaftliche Fragen Hamburg (AgF)
– AStA Uni Hamburg
– DGB Jugend Hamburg
– DGB Jugend Nord
– DIDIF-Jugend
– IG Metall Jugend Braunschweig
– IG Metall Jugend Küste
– IG Metall Jugend Niedersachsen und Sachsen-Anhalt
– IG Metall Jugend Region Hamburg
– Jugendantifa Kreuzberg
– Jugendantifa Schwerin
– Jugendrat Hamburg
– JXK Berlin
– JXK Hamburg
– Lesee?s, Bad Oldesloe
– Lelka & Mania – Workshoptage
– Naturfreundejugend Deutschlands
– OpenGlobe NRW
– SDAJ
– SJD – Die Falken
– SJ – Die Falken Braunschweig
– SJ – Die Falken Hamburg
– SJ – Die Falken Thu?ringen
– Spolek!, Hamburg
– Verdi Jugend
– Verdi Jugend Hamburg
– Verdi Jugend Hessen
– Verdi Jugend Niedersachsen-Bremen
– Verdi Jugend Nord
– YXK Berlin
– YXK Hamburg

Ihr wollt bei uns mitmachen?
Schreibt uns eine Mail an: jugendgegeng20@riseup.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.