Category: News

Pressemitteilung 27.05.2017

Jugendplattform leitet die heiße Phase der Mobilisierung ein

  • Großer Andrang am Aktionstag der Plattform Jugend gegen G20

  • Planungen zur Durchführung des Bildungsstreiks am 7.7. weiter konkretisiert

  • Jugendzusammenschluss erhält immer mehr Zulauf

HAMBURG Am 27.05 fand im Gewerkschaftshaus Hamburg der Aktionstag der bundesweiten Plattform Jugend gegen G20 statt. Über 80 junge Menschen starteten gemeinsam in die heiße Phase der Mobilisierung für die Gegenproteste. Im Rahmen von Diskussionsrunden, Workshops und Aktionstrainings wurde sich ausgetauscht und die Planungen für den Bildungsstreik und den Jugendblock auf der internationalen Großdemonstration konkretisiert.

Die Mobilisierung für den Bildungsstreik läuft auf Hochtouren. Wir werden unsere Kritik am Bildungssystem gemeinsam auf die Straße tragen. Das wirtschaftliche Konkurrenzprinzip durchdringt alle gesellschaftlichen Bereiche, insbesondere den Bereich der Schulen und Universitäten. Auch die G20 stehen für dieses Prinzip der Konkurrenz, zum Wohle wirtschaftlicher Interessen..”, sagt Laura Kröger zum hamburgweiten Bildungsstreik am 7.7 .

Beteiligt an der Jugendplattform ist auch die Gewerkschaftsjugend, in dessen Räumen der Aktionstag stattfand.

Clara Ihring (Vorsitzende des Landesjugendausschuss, der DGB Jugend Hamburg): „Für uns als Gewerkschaftsjugend ist es selbstverständlich, dass wir uns an den Protesten gegen den G20 Gipfel beteiligen und an deren Vorbereitung mitwirken. Aus zahlreichen Städten werden für die Proteste und insbesondere für die internationale Großdemonstration, viele junge Menschen anreisen. Darunter eine Vielzahl an Gewerkschaftsjugendlichen.“

Derweil wächst die bundesweite Plattform Jugend gegen G20 immer weiter an. Inzwischen gehören zu ihr über 30 Jugendgruppen, -organisationen und –Verbände, welche gemeinsam im Juli auf die Straße gehen werden. Die über 80 Teilnehmer*innen beenden zur Stunde ihren Aktionstag mit einen Grillfest.

Für Nachfragen stehen wir ihnen gerne zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.