Lasst uns zusammen auf die internationale Großdemonstration „Grenzenlose Solidarität statt G20“ am 8. Juli 2017 gehen!

 

Dabei wollen uns in einem eigenen Jugendblock organisieren um unserer spezifischen betroffenheit einen Raum zu geben:
  • Seien es die Ängste um eine lebenswerte Zukunft aufgrund einer fortlaufenden Zerstörung unserer ökologischen Lebensgrundlage.
  • Sei es die Ablehnung von Herrschaftsmechanismen, welche insbesondere in jüngster Vergangenheit in Form eines erstarkenden Sexismus und Rassismus auf dem Vormarsch sind. 
  • Seien es die Auswirkungen kapitalistischer Krisen, welche z.B. durch die europäische Austeritätspolitik (unter deutscher Führung) in Form einer massiven Jugendarbeitslosigkeit auf dem Rücken junger Menschen abgewälzt wird.
  • Seien es die Anstrengungen in den Bildungsstätten, die nur noch dafür da sind, um uns in ihrem System verwertbar zu machen.

Unser Jugendblock ist für Alle da!

Unser Ziel ist es zusammen in einem lauten, offenen und kreativen Jugendblock auf die Strasse zu gehen. Diesen wollen wir mit vielen selbsgemalten Protestschildern, guter Musik und vielen anderen Utensilien besonders machen.
Alle jungen Menschen, auch wenn sie noch nie auf einer Demonstration waren sollen die Möglichkeit haben sich uns anzuschließen. Wir versuchen deshalb eine Athmosspäre und eine Sicherheit zu schaffen, in der sich alle wohl fühlen können.
Wir freuen uns über eine breite Beteilligung aller, die unsere Forderung teilen: junge Menschen vom Bildungsstreik, Schülerinnen und Schüler, Studierende, Azubis, alle beteiligten Gruppen der bundesweiten Plattform Jugend gegen G20. Und hoffentlich auch mit dir!

Also komm zum Jugendblock auf der Internationalen Großdemo!

Treffpunkt: 10:00 Gewerkschaftshaus / Besenbinderhof 60